Oft ist bei Diagrammen weniger mehr, weil man dann bei der Erstellung auf das Musswissen in den Daten fokussiert. Damit zwingt man sich, inhaltlich und visuell das wichtigste Signal – die Botschaft – von störenden visuellen Geräuschen zu trennen.

Doch manchmal braucht es dann doch wieder eine Prise mehr an Informationen zum besseren Verständnis. Anmerkungen in Diagrammen, auch manchmal Call-out-Boxen genannt, können helfen.

 

Anmerkungen in Diagrammen?

Mit der Auswahl des Diagramminhaltes, des Diagrammformates und der Überschrift setzt man Schritte, die zum Verstehen der Botschaft führen sollen. Je mehr man dabei alles Unwichtige (unnötige Linien/Rahmen/Farbflächen etc.) weglässt, desto klarer sichtbar wird die Botschaft.

Doch manchmal muss man noch etwas (er)klären, dass man bei den Zielgruppen nicht voraussetzen kann. Das können zum Beispiel besonders wichtige Datenpunkte und deren Interpretation sein. Oder es sind Hinweise auf beeinflussende Umstände in der Vergangenheit, die veränderte Werte erklären. Auch Hinweise, die das Diagramm „weitererzählen“, können mehr Musswissen transportieren.

Mit Beispielen für einige Strategien für Anmerkungen in Diagrammen möchte ich das hier veranschaulichen:

1. Wichtiger Datenpunkt für das bessere Verstehen

Anmerkung eines wichtigen Datenpunktes im Säulendiagramm für das bessere Verstehen

Ein annotierter Hinweis hilft die die Verdopplung der internationalen Einkünfte verlässlich zu erkennen. (Ausschnitt aus einer Abbildung in Muth, 2022)

Vielleicht noch schneller zu erfassen, wenn auch International revenue genannt wie im Text in der Legende.

2. Wichtige Ereignisse in der Vergangenheit für das Verstehen

Wichtige Ereignisse in der Vergangenheit für das Verstehen als Anmerkungen in Diagrammen

Hier werden auch einzelne Werte hervorgehoben (siehe 1. zuvor) und dann werden Ereignisse aus dem Leben von Serena Williams aufgelistet, die Kontext geben, um die abgebildeten Ranglistendaten zu verstehen.

Weitere hilfreiche Anmerkungen sind die Farbpunkte, die Wettbewerbe kategorisieren,
das Alter von Serena Williams und das Jahr (Galocha, Blanco, 2022)

3. Informationen „erzählen“ für das bessere Verstehen das Diagramm „weiter“

So können Anmerkungen in Diagrammen das Diagramm „weiter erzählen"

Bereits das Diagramm schaut mit den Datenpunkten in die Zukunft.
Die Anmerkungen rechts geben zusätzliche Hinweise.
(Pew Research Center, 2022)

Bei all‘ den Strategien gilt: Die Dosis bestimmt das Gift! Das heißt, auch bei den Anmerkungen muss man den Fokus auf das Musswissen für das Kommunikationsziel behalten. Die Anmerkungen tragen angemessen dazu bei.

 

Mehr Inspirationen für Layouts mit Anmerkungen im Diagramm

Auch die Gestaltung ist Teil der Botschaft, Teil des fokussierten Informationssignals. D.h., man muss das Layout des Diagrammes und der Annotationen geschickt reduziert und doch eindeutig gestalten.

Zur Schrift kommen wir dann gleich. Jetzt geht es erstmal um die Gestaltung insgesamt.

Annotationen im Diagramm als Legende für die drei Datenreihen und kleine Datengeschichten

Hier erledigen die Annotationen zwei Aufgaben.
Sie sind die Legende für die drei Datenreihen und gleichzeitig sind sie kleine Datengeschichten.

Die Farben im Text helfen der mentalen Zuordnung zu den Datenreihen, Hervorhebungen locken zum lesen an und es wird freier Raum im Diagramm genutzt.
So finden sich die Augen einfach und schnell zurecht. (Bembenek, 2018 in Nussbaumer Knaflic, 2018)

 

Farbstreifen als Anmerkungen zu zeitlich bedeutsamen Phasen im Liniendiagramm

Dieses Beispiel zeige ich, weil Ereignisse mit einer gewissen Zeitdauer gut durch die Hinterlegung von – optisch zurückhaltenden und doch sichtbaren – Farbstreifen visuell angemerkt werden können.

Ein Diagramm im Diagramm vermittelt bei Interesse mehr Wissen,
ohne sich allzu sehr in den Vordergrund zu drängen. (Schulte, 2018 in Nussbaumer Knaflic, 2018)

Eine weitere Inspiration finden Sie, wenn Sie unten in den Quellen auf den Link zum Artikel über Serena Williams klicken. Der Artikel beschäftigt sich mit ihrem gesamten sportlichen Leben. Dies umfasst eine sehr lange Zeitspanne. Ein einziges Diagramm könnte ermüden und Anmerkungen würden dies verschlimmern. Die Lösung? Mehrere, jeweils kognitiv verkraftbare Diagramme. Zuerst gibt ein Diagramm dafür den gesamten Überblick. Es ist jenes, dass Sie hier weiter oben bei der 2. Strategie finden. Und dann erzählen Kapitel einzelne Etappen ihres Leben mit kurzen Texten und kleinen Diagrammen.

 

Schrift und Software für die Anmerkungen

Schrift transportiert Informationen. Die Schriftart beeinflusst diesen Transport. Was dies bedeutet, zeigt Lisa Charlotte Muth vom Softwareportal Datawrapper ausführlich in einem Blogpost. Einen Teil einer Abbildung daraus haben Sie zu Beginn dieses Blogposts schon gesehen, hier folgt die gesamte Abbildung und mehr finden Sie via der Quellen unten.

Wirkung von Schrift in Diagrammen

Diese Abbildung zeigt die Bedeutung der Schriftart als Mitspielerin im Diagramm-Orchester. (Muth, 2022)

Ich nutze für Diagramme unter anderem in MS Excel und Datawrapper.
Bei Excel kann man Formen (Sprechblasen, Textfelder) mit Anmerkungen an beliebigen Orten in Diagrammen einfügen und formatieren.
In Datawrapper sind sogenannte Annotations auf einfache und flexible Weise möglich.

Ich bin in diesem Blog zurückhaltend mit der Empfehlung von Software. Der Grund ist, dass ich oft erlebt habe, dass neue Visualisierungssoftware kurzlebig war. Doch Datawrapper lebt und gedeiht und schon sehr lange. Daher werde ich Datawrapper in einem der nächsten Blogposts vorstellen. Ich gehe da besonders auf die leicht erstellbaren Maps ein in Zusammengang mit meinen Erkenntnissen aus der #30DayMapChallenge.

Ich hoffe, die Beispiele haben Sie inspiriert, bei Bedarf mit Annotationen Ihre Kommunikationssignale zu verstärken.

Mehr:
Vielfach nutzen wir in anderen Visualisierungsformaten schon Annotationen, die nicht vergessen werden sollten. Eine solches Format ist zum Beispiel Journey Mapping:

Bei diesem Emotional Journey Mapping wird die Reise einer Lehrenden 😉 durch ihre Lehrveranstaltung annotiert. (Ausschnitt aus meinem Poster zum E-LEARNING TAG 2022 der FH Joanneum Graz)

Mehr zum Nutzen und zu Anwendungsszenarien von Emotional Journey Mapping in der Bildung folgt in einem der nächsten Blogposts.

Mehr zur Kommunikation von Daten und zur didaktischen Reduktion.

Quellen:
(Bembenek, 2018) Bembenek, Alicia F (2018) The Tales of Three Dogs. In: Nussbaumer Knaflic, 2018

(Galocha, Blanco, 2022) Galocha, A., Blanco, A. (2022) The wins, losses and comebacks that made up Serena Williams’s career. In: The Washington Post.

(Muth, 2022) Muth, L., Ch. (2022) Which fonts to use for your charts and tables … and how to customize them. In: Blog Datawrapper

(Nussbaumer Knaflic, 2018) Nussbaumer Knaflic, Cole (2018) 88 annotated line graphs. In: Storytelling with Data

(Schulte, 2018) Schulte, K. (2018) Transfer Exenditure in German Football Bundesliga. In: Nussbaumer Knaflic, 2018

(Pew Research Center, 2022) Modeling the Future of Religion in America.