Storytelling als Testwerkzeug

Storytelling ist eine sehr vielseitige Methode. Heute möchte ich Ihnen einen Praxisfall vorstellen, in dem Storytelling intern und extern auch genutzt wurde, um eine Vision zu testen.

Stellvertretend für die Österreichische Plattform für Interdisziplinäre Alternsforschung (ÖPIA) war ich daran beteiligt (im Bild oben 2. v.l).

 

Wie es dazu kam

Der Verein Active & Assisted Living Austria (AAL Austria) möchte in Österreich „den Auf- und Ausbau einer österreichischen AAL-Community und die Sichtbarkeit des Themas AAL auf allen Ebenen der öffentlichen Wahrnehmung fördern“, siehe den Überblick auf der Vereins-Webseite.

Als ein Schritt dafür wurde in einem Arbeitskreis eine Vision für Österreich erarbeitet. Um sie verständlicher zu machen, enthält sie auch eine dreiteilige Geschichte, siehe Seiten 19-25. Doch diese Geschichte ist nicht „nur“ eine Geschichte. Sie war auch interner und externer Test der Vision. Wie ich finde eine nützliche Idee.

 

Storytelling als interner Test

Schon beim Schreiben der Geschichte wurde uns klar, dass die Geschichte gleichzeitig ein interner Test der Vision war.

Wir haben versucht mit 3 Stakeholder-Klassen die Stakholder-Landschaft zu sortieren (siehe Seiten 32-33). Für die Geschichte haben wir in’s Jahr 2025 geblickt und uns überlegt, wie sich AAL auf das Leben und die Arbeit dieser 3 Stakeholder-Klassen auswirkt. Deshalb haben wir zu Beginn des Geschichtenschreibens eine Matrix mit diversen Lebens-Aspekten der Stakeholder, wie z.B Aktivitäten des täglichen Lebens, Kommunikation und soziale Teilhabe u.ä. erstellt.
Das war schon mal ein Pre-Test.

  1. Mit der Perspektive der AAL-EndanwenderInnen haben Andreas Stainer-Hochgatterer, Senior Expert Advisor am Austrian Institute of Technology, Health & Environment, und ich uns einen Helden überlegt und die erste Geschichte geschrieben.
  2. Danach folgte der externe Test der Geschichte, mehr siehe unten.
  3. Mit diesen Erfahrungen haben wir die erste Geschichte verbessert.
  4. Danach schrieben VertreterInnen der beiden anderen Stakeholder-Klassen ihre beiden Geschichten.

Solche “Future Stories” sind ein guter interner Test:
Könnte die Zukunft so aussehen, wie wir uns das denken? Was passt? Was passt nicht?

Der spannenenste Schritt war für mich dabei der externe Test.

 

Storytelling als externer Test

Beim AAL-Summit 2013 hat AAL Austria ein World Café veranstaltet und an einem Stehtisch habe ich die erste Geschichte mit AAL-Stakeholdern getestet, siehe Foto ganz oben.

Dafür habe ich ein Poster gezeichnet, dass die Handlung der Geschichte visualisiert. Es gab die Geschichte als Handout und ich habe sie bei jedem Tischwechsel kurz vorgestellt. Außerdem hing die Geschichten-Matrix zur Orientierung in Bezug auf unsere Strategie aus.
Und ich habe viel Feedback eingesammelt. Überraschend und sehr nützlich mit wenig Aufwand.

 

Storytelling als Test…

…lässt sich nutzen, um ein Thema zum Leben zu erwecken und so besser und kritischer zu betrachten.

Mut zum externen Test wurde bei uns belohnt mit einer Vielzahl an Hinweisen und Inspirationen. Und Spaß hat es auch gemacht.

 

Mehr…

Storytelling-Tipps finden Sie hier.

Bildrechte:
AAL Austria

Hinterlassen Sie einen Kommentar