Überschrift & Vorspanntext: die Leser angeln, die Kernbotschaft mitgeben

Teil 2 der Serie Anatomie wirksamer Info-Produkte.

Sie haben sehr wenig Zeit und keine Geduld – die Leser. Man muss sie schnell neugierig genug machen, damit sie bleiben. Schafft man das nicht, haben sie zumindest die Überschrift gesehen. Und im besten Fall noch den Vorspann gelesen. 

Kommunizieren Sie Ihre Kernbotschaft mit Überschrift und Vorspann, profitieren Sie doppelt:

  1. Sie machen neugierig, indem Sie den Nutzen zeigen und Leser bewegen zu bleiben.
  2. Lesern, die doch weitergehen, geben Sie Ihre Kernbotschaft mit.

Das gilt in der Werbung wie auch in der Kommunikation und im Wissenstransfer. Hier zeige ich den Weg dahin.

 

1. Die Kernbotschaft zählt

Was sollen Ihre Leser nach dem Lesen Ihres Textes, Artikels oder Vermerks wissen?
Unbedingt wissen? Was ist die eine Kernbotschaft?
Wie können Sie ihnen nützen, helfen, sie überraschen?

In diesem Blogpost ist die Kernbotschaft der Vorspanntext.

Diese Kernbotschaft finden Sie ganz einfach:

Kernbotschaft Zitat
Diese goldene Regel geleitet zur Kernbotschaft.

Der Text muss dann natürlich das gegebene Versprechen einlösen.

 

2. Die Kernbotschaft verständlich machen

Das hilft nur Ballast abwerfen und der Ballon steigt.

Kernbotschaft Statistik
Jedes Wort muss Sinn machen.

Worte ohne Bedeutung essen Aufmerksamkeit und sättigen doch nicht. Eine einfache, klare Sprache ist schnell erfass- und verstehbar:

  • Verben: aktiv, nicht in einem Substantiv verborgen.
  • Kurze oder zumindest klar gegliederte Sätze.
  • Keine Bandwurmwörter.

 

3. Risiken und Nebenwirkungen

Dieses Beispiel zeigt Risiken mit Nebenwirkungen.

Kernbotschaft Statistik
So oder etwas anders?

Die Überschrift könnte man nicht als Humor sondern Bezug zu Leistungssport deuten. Auch wenn der erste Satz des Vorspanns den Eindruck korrigiert, sollten besser keine Missverständnisse passieren.

Gendern ist immer so eine Sache. Zwar mag ich es, wenn ich als Frau angesprochen werde. Doch wenn ich dafür länger lesen muss, mag ich es eher nicht. Und in der Überschrift werde ich ja doch nicht angesprochen, nur im Vorspanntext.

Der letzte Satz des Vorspanns ist eine Doppelung zur Überschrift. Das kann die Überschrift verstärken. Könnte aber auch langweilen.

 

4. Die Krönung der Kernbotschaft

Wenn Sie die Überschrift noch ein wenig polieren, wirkt der Glanz anziehend und auch die Erinnerung daran leuchtet im Gedächtnis.

Kernbotschaft mit Glanz
Nützen und begeistern als Krönung

Dies kann gelingen mit:

Alles natürlich in verträglicher Dosis, sachlich korrekt und ohne jemanden zu verletzen. Denn

„Witz ist wie Kaviar: Er sollte nur in kleinen Bissen genossen werden und nicht dick aufgetragen wie Marmelade.“ Noël Coward

 

5. Sammeln, üben, sammeln, üben,…

Der Weg ist das Ziel.

a) Sammeln Sie Beispiele. Kategorisieren Sie diese sinnvoll. Dies bringt Ihnen Inspirationen und Vorrat.
b) Erkennen Sie Grundprinzipien magnetischer Überschriften, die zu Ihren Zielen, Ihrer Zielgruppe passen. Notieren Sie diese.
c) Wenn Sie Zeit haben, üben Sie an einem aktuellen Beispiel. Besser machbar in Bus und Bahn als am Schreibtisch, wo einen andere Prioritäten bedrängen.

Mehr Anatomie wirksamer Info-Produkte:
Teil 1: Information Overload? MED hilft!

Teil 2: Überschrift & Vorspanntext: die Leser angeln, die Kernbotschaft mitgeben

Teil 3: One-Page-Reports: die schnelle Orientierung

Teil 4: So erstellen Sie wirksame Checklisten

Teil 5: Die Tipps & Tricks-Infografik – ein nützliches Format

Teil 6: Klein und oho – Mit Mini-Storytelling Aufmerksamkeit bekommen

Teil 7: 5 Beispiele, wie Sie Statistiken interessant in Social Media kommunizieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar